DGW Logo-Leiste

Jahrbücher von 1981 bis heute

Arbeitskreis „Geldscheine und Wertpapiere“ / DGW (ab 1992)

Jahrbuch 1981, Teil II (32 Seiten)
  • Bildtafelteil zu Artikeln in Teil I
  • Die Glas- und Keramikindustrie auf deutschen Notgeldscheinen
    der Jahre 1914 bis 1924
  • Notgeld der Sächsischen Staatsbank 1945
  • Die Banknoten der Polnischen Nationalbank von 1944 bis 1981
  • Geldscheine als papierne Waffe der Konterrevolution
  • Zu den Sicherungsfragen bei den Reichsbanknoten,
    Reichskassen- und Darlehnskassenscheinen des
    Deutschen Reiches 1874 bis 1918
  • Die Entwicklung des Geldscheines als graphisches Kunstwerk
  • Aus den Anfängen der tschechoslowakischen Papiergeldwährung
  • Das private Notgeld des Dr. Arthur Lutze, der „Lutze-Taler“
  • Obligationen der UdSSR
  • Auswahlbibliographie deutschsprachiger geschichtlicher Hochschulschriften von 1880 bis 1980 unter besonderer Berücksichtigung von Papier- und Notgeld sowie Wertpapieren
  • Die Entwicklung der sowjetischen Geldscheine
  • Die Entwertung der Mark von 1914 bis 1923
  • Vor 60 Jahren: Höhepunkt der Inflation in Deutschland
  • Die 344.741 „Schörner-Scheine“ vom 28. April 1945
  • Die Firmenschecks der Bank von Thüringen, Filiale Bad
    Frankenhausen/Kyffh. vom August 1923
  • Die Geschichte des philippinischen Partisanengeldes der
    Inselprovinz Bohol im Zweiten Weltkrieg
  • Notgeldscheine auf Martin Luther - ein Beitrag zum Luther-Jahr 1983
  • Die Assignaten der französischen Revolution 1790-96
  • Das Gefangenenlagergeld aus der Zeit der faschistischen Diktatur
  • Alliiertengeld - immer noch Unklarheiten?
  • Steuerstempel auf historischen Wertpapieren
  • Die Emissionen der Bank für Süddeutschland in Darmstadt als
    Notenbank in den Jahren 1856 bis 1867
  • Geldzeichen im Spiegel ihrer Entwicklung - Die Währung der DDR
  • Anmerkungen zur ersten Banknoten-Serie der Deutschen Notenbank
  • Das Verrechnungsgeld der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der DDR
  • Hypothekenpfandbriefe der Deutschen Investitionsbank
  • Hypothekenpfandbriefe und Obligationen, die auf den Territorien der DDR zur Ausgabe gelangten
  • Die Sächsische Bank zu Dresden
  • Frühes chinesisches Papiergeld
  • Dr. Adolf Ehrenfeld und seine Papiergeldsammlung
  • Roggengeld - eine Form des wertbeständigen Geldes
  • Weitere Erkenntnisse zum Lagergeld des KZ Oranienburg
  • Befreiungssymbole auf Geldscheinen
  • Der rationelle Weg zur Fach- und Forschungsliteratur
  • Zu den Sicherungsfragen bei den Reichsbanknoten und Rentenbankscheinen des Deutschen Reiches 1919 bis 1945
  • Der 1000-Rentenmark-Schein vom 1. November 1923
  • 1682 in Berlin gegründet: Erste deutsche Aktiengesellschaft
    Russische Eisenbahnobligationen
  • Antifaschistische Agitation auf Geldscheinen während des 2. Weltkrieges
  • Historische Irrtümer auf den Stadtgeldscheinen Wittenbergs von 1922
  • Sachzeugen der Rationierung als Sammelgebiet -
    Historische und numismatische Aspekte
  • Erste öffentliche Ausstellung des Arbeitskreises
  • „Geldscheine und Wertpapiere“ in Berlin
  • Informationen aus dem Ausland
  • Der Actien-Bauverein „Passage“ in Berlin
  • Die Konversionskasse für deutsche Auslandsschulden
  • Der 50-Mark-Reichskassenschein von 1899
  • Ergänzungen und weitere Erkenntnisse zur Thematik des Lagergeldes aus der Zeit der faschistischen Diktatur
  • Lumineszenzsicherung von Geldscheinen
  • Die Entwicklung der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt
    Leipzig bis zur Weltwirtschaftskrise
  • Die Notgeldscheine von Mecklenburg-Schwerin 1914-1924
  • Notgeld der Stadt Altentreptow
  • Gedanken zu den Geldzeichen der Okkupation in Polen
  • Das älteste polnische Papiergeld - Emission 1794
  • Ein weiterer Agitationsschein der KPD des Jahres 1923
  • Nachtrag zu den Firmenschecks der Bank von Thüringen,
    Filiale Bad Frankenhausen/Kyffh.
  • Zur Geschichte und Tätigkeit der deutschen Börsen
  • Der Actien-Verein für den Zoologischen Garten zu Dresden
  • Alphanumerische Sicherungen von Geldscheinen
  • Zur Geschichte der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie
  • Notgeldprojekte - ARAN-Notgeld
  • Die Berginspektionen und die von ihnen herausgegebenen Notgeldscheine
  • Der Bankrott der französischen Panamakanal-Gesellschaft
  • Notgeld des Verbandes „Deutschnationaler Handlungsgehilfen“
  • Ein neuer Wertpapierkatalog
  • Sammeln von alten Optionsscheinen
  • Beitrag zu den Anleihen der Stadt Neustrelitz
  • Die Gedenkausgaben des Arbeitskreises „Geldscheine und Wertpapiere“
  • Wertbeständige Anleihen - Geld oder Wertpapiere?
  • Der Kux als Finanzierungsinstrument des Bergbaues
  • Papiergeld aus Kunststoff - Banknote der Zukunft?
  • The Bank of England
  • Das Roggengeld von Mecklenburg-Strelitz
  • Das Greifswalder Notgeld
  • Notgeld auf Briefpapier
  • Restaurant-Schecks - ein Randgebiet der Numismatik
  • Problematische Geldscheinausgaben Polens - Was nicht im Katalog steht...
  • Schicksalsschläge für Geldschein-Druckereien
  • Ein Numismatikerleben in Berlin und St. Petersburg - Bernhard Karl von Koehne
  • Sergej Juljewitsch Graf Witte
  • Getto Litzmannstadt 1940-1945
  • Eine kriegsvorbereitende Maßnahme der DDR
  • öffentliche Anhörung zur Vewertung von Altwertpapieren am 16.1.1997 im Bundesamt zur Regelung offener Vermögensfragen
  • 2. Internationale Börse und Auktion Historischer Wertpapiere im Oktober 1996 in Berlin
  • Aus alten Büchern: Vom inländischen Wechselverkehr
  • INFO 1-1998 (1. März 1998)
  • INFO 2-1998 (1. Juli 1998)
  • INFO 1-1999 (Januar 1999)
  • INFO 1-2000 (Januar 2000)
  • INFO 2-2000 (November 2000)
  • INFO 1-2002 (Januar 2002)
  • INFO 1-2003 (Februar 2003)