DGW Logo-Leiste

Archiv

2015

28. November 2015: DGW-Sammlertreffen

Das DGW-Treffen vor Weihnachten fand am Samstag, den 28. November in Zeuthen bei Berlin in den Räumen der Firma ARTEMON statt. DGW-Mitglieder aber auch interessierte Gäste sind dieser Einladung gefolgt.

Frank Scholz setzte seinen Vortrag zum Thema „Geldscheine Vietnam“ mit dem 4. Teil fort: Die Ausgaben der Sozialistischen Republik Vietnam (1978-2015)

(12/2015)

25. November 2015 - die 20-€-Banknote der 2. Serie erscheint.

20-Euro-Note Vorderseite  20-Euro-Note Rückseite

Mario Draghi (Präsident der Europäischen Zentralbank EZB) stellte die neue 20-€-Banknote am 24. Februar 2015 in Frankfurt am Main vor. Heute, am 25.11.2015, wird der Schein in Umlauf gegeben. » weiterlesen

(11/2015)

19. September 2015: DGW-Sammlertreffen

Am Samstag, den 19. September fand das Herbst-Treffen des DGW in Zeuthen bei Berlin in den Räumen der Firma ARTEMON statt. DGW-Mitglieder aber auch interessierte Gäste sind der Einladung nach Zeuthen gefolgt.

Während des Treffens hielt DGW-Mitglied Georg Kiesewetter einen sehr interessanten Vortrag über „Die Provinz Posen und ihr klassisches Notgeld“. Nach einem Überblick über die Geschichte der preußischen Provinz Posen ging Georg Kiesewetter auf das klassische Notgeld ein. Danach hat die Provinz Posen lt. Keller die meisten Ausgaben des klassischen Notgelds ausgegeben (insgesamt 93 Ausgaben in der Provinz Posen von insgesamt 452 deutsche Ausgaben des klassischen Notgeldes). Die meisten dieser Notgeldausgaben sind nur noch in der Erhaltung IV verfügbar. Beispiele des Notgelds der Provinz Posen wurden gezeigt.

Im nächsten DGW-Infoheft 2016-1 können Sie eine Zusammenfassung seines Vortrages lesen.

(09/2015)

Das Informationsheft des DGW 2015-2 ist im August erschienen!

Die DGW-Mitglieder erhalten das Heft 2015-2 kostenlos per Post. Freuen Sie sich auf interessante und spannende Beiträge und viele Abbildungen auf 44 Seiten und 14 Farbtafeln. Eine Inhaltsübersicht sowie Ergänzungen zu einzelnen Artikeln (Farbabbildungen, Übersichten, Links) finden Sie auf der Web-Seite des DGW in der Rubrik » Info-Hefte des DGW.
Auch ältere Hefte sind noch erhältlich, hier finden Sie eine » Liste aller bisher veröffentlichten Artikel.
Sind Sie neugierig geworden und möchten das komplette neue Heft oder ältere Ausgaben lesen? Dann wenden Sie sich an den » Vorstand des DGW (per Post, E-Mail oder Telefon).

(09/2015)

18. Juli 2015: 40-jähriges Jubiläum des EDHAC

Am Samstag, den 18. Juli 2015 findet anlässlich des 40-Jährigen Jubiläums des EDHAC in den Museumsräumen des EDHAM (Erstes Deutsches Historic-Actien-Museum e.V.) in 75057 Kürnbach, Sternenfelser Straße 1 eine Veranstaltung mit Auktion statt.

Ablauf

  • 9:00 Uhr Öffnung des Museums
  • 10:00 Uhr Mitgliederversammlung des EDHAM e.V., Gäste sind herzlich willkommen
  • 12:45 Uhr kurze Ansprache
  • 13:00 Uhr Auktion Historischer Wertpapiere
  • Nach der Auktion gemütliches Beisammensein mit Open-End

Die Auktion wird von der » Scripovest AG durchgeführt.

Gäste sind während des gesamten EDHAC-Jubiläums herzlich willkommen.

Weitere Informationen finden sie hier: » EDHAC

(07/2015)

Juni-Programm / Museum für Druckkunst Leipzig

„LEIPZIG beeinDRUCKT. 500 Jahre Druck- und Verlagsstandort“

Im Rahmen der Ausstellung „LEIPZIG beeinDRUCKT. 500 Jahre Druck- und Verlagsstandort Leipzig“ (bis 4.10.2015) lädt das Museum für Druckkunst Leipzig im Juni herzlich ein zu einem umfangreichen Programm mit Führungen, Familienworkshop und Vortrag:

So, 14.6., 12 Uhr Öffentliche Führung

Do, 18.6., 19 Uhr Vortrag mit Hermann Eckel
„Edition Peters – ein Traditionsverlag in Zeiten des digitalen Wandels“

So, 21.6., 12 -16 Uhr Familienworkshop Handsatz und Radierung
In der Druckwerkstatt entstehen mittels Handsatz und Radierung individuell erstellte Karten an historischen Pressen. Der Workshop ist geeignet für alle ab sieben Jahren – Familien sind herzlich willkommen! » weitere Informationen

Di, 23.6., 15 Uhr Führung 60+ mit Carsten Enders (Museum für Druckkunst)

Sa, 27.6., 15 Uhr öffentliche Führung

So, 28.6., 12 Uhr öffentliche Führung

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der » Internetseite des Museums.

(05/2015)

30. April 2015: Norddeutsche Sammlertreffen in Gifhorn

Das Norddeutsche Sammlertreffen fand wie immer in Gifhorn in der sog. "Scheune" des Hotels "Deutsches Haus" statt. Die Veranstaltung begann um 10.00 Uhr (Besichtigung der Auktions-Lose; 11.00 Uhr Beginn der Auktion) und endete um ca. 18.00 Uhr (Ende der Kurzvorträge).

Folgende Kurzvorträge wurden ab 17.00 Uhr gehalten:

  • Rainer Geike „Russische Geldscheine 1917-1921“
    (mit Erörterung von fehlerhaften Einordnungen bzw. fehlerhaften Daten in der Literatur)
  • Klaus Schweitzer „Fälschungen von Notgeld aus Deutsch-Südwest-Afrika“
    (umfangreich ergänzt mit Fälschungsmeldungen vom DSWA-Kolonialgeld und von Tsingtau durch Jörg Zborowska)
  • Karl-Christian Boenke „Fälschungen vom 50-Mark-Notgeld der pommerschen Stadt Belgard und von Notgeld eines nicht existierenden Landratsamtes Döbel“

(05/2015)

11. April 2015: DGW-Sammlertreffen

Am Samstag, den 11. April fand das zweite Sammlertreffen in diesem Jahr in Zeuthen bei Berlin in den Räumen der Firma ARTEMON statt. DGW-Mitglieder aber auch interessierte Gäste sind der Einladung nach Zeuthen gefolgt.

Während des Treffens hielt DGW-Mitglied Rainer Geike einen Vortrag über „Das Baltikum und sein Geld“. Er konnte interessante Details aus eigener Erfahrung berichten, viele Abbildungen illustrierten seine Ausführungen. Im nächsten DGW-Infoheft 2015-2 können Sie eine Zusammenfassung seines Vortrages lesen.

(04/2015)

Vorankündigung:
Ausstellung im Museum für Druckkunst Leipzig vom 28. März bis 4. Oktober 2015

„LEIPZIG beeinDRUCKT. 500 Jahre Druck- und Verlagsstandort“

Vom 28. März bis 4. Oktober 2015 zeigt das Museum für Druckkunst Leipzig die Sonderausstellung „LEIPZIG beeinDRUCKT. 500 Jahre Druck- und Verlagsstandort“. Im Rahmen der 1000-Jahr-Feier Leipzigs stellt die Schau Leipzigs lange Tradition im Druckwesen vor.

Weitere Informationen finden Sie hier:

(12/2014)

21. Februar 2015: DGW-Sammlertreffen

Das erste Treffen des DGW im Jahr 2015 fand am Samstag, den 21. Februar in Zeuthen bei Berlin in den Räumen der Firma ARTEMON statt. DGW-Mitglieder aber auch interessierte Gäste sind der Einladung nach Zeuthen gefolgt.

Auf der Tagesordnung standen zu Beginn der Finanzbericht für das Jahr 2014 und die Neuwahl des Vorstandes. Die Mitglieder des bisherigen Vorstandes wurden im Amt bestätigt.

Viele DGW-Mitglieder und Sammler werden sich bestimmt noch an den überaus interessanten und mit viel Engagement vorbereiteten Vortrag von Frank Scholz zum Thema „Geldscheine Vietnam / Teil 1“ erinnern.

Während der Veranstaltung am 29. November setzte Frank Scholz seinen Vortrag mit dem 2. Teil fort. Ergänzend dazu zeigte er diesmal Drucke, die mit einer originalen Druckplatte der 1 Dong Note (Nam Bo) von 1949 Pick Nr.16. hergestellt wurden.

Nun folgte der 3. Teil: „Die Ausgaben der Demokratischen Republik Vietnam - Nordvietnam (1951-1978) incl. Kreditnoten Tin Phieu“.


Da dieses Thema sehr umfangreich ist, wird es nun sogar einen 4. Teil des Vortrages geben, während des DGW-Sammlertreffens am 28. November 2015:

  • die Ausgaben der Sozialistischen Republik Vietnam (1978-2014)
  • lokale Ausgaben und Überstempelungen

sowie gesonderte Betrachtungen zu:

  • Militärgeld - MPC und Propaganda Ausgaben
  • Fälschungen und Fantasie – Ausgaben

(02/2015)

Das Informationsheft des DGW 2015-1 ist pünktlich zum DGW-Treffen im Februar 2015 erschienen!

Die DGW-Mitglieder erhalten das Heft 2015-1 in den nächsten Tagen kostenlos per Post. Freuen Sie sich auf interessante und spannende Beiträge und viele Abbildungen auf 44 Seiten und 14 Farbtafeln. Eine Inhaltsübersicht sowie Ergänzungen zu einzelnen Artikeln (Farbabbildungen, Übersichten, Links) finden Sie auf der Web-Seite des DGW in der Rubrik » Info-Hefte des DGW.
Auch ältere Hefte sind noch erhältlich, hier finden Sie eine » Liste aller bisher veröffentlichten Artikel.
Sind Sie neugierig geworden und möchten das komplette neue Heft oder ältere Ausgaben lesen? Dann wenden Sie sich an den » Vorstand des DGW (per Post, E-Mail oder Telefon).

(02/2015)